Aktualisiert:

Januar 2011

 

 

Tauschringportal

Tauschring-Archiv

Tauschringservice

Regionalgeldportal

TR-Linkliste  

Die Zeitbanken

impressum

           Das Tauschring ArchiV

 

Pressemeldungen/News

Barter-Handel

( Stand: März 2005 )

 

Tauschhandel folgte der Planwirtschaft

Die Presse - 07. März 2005

Als Musterbeispiel einer nicht gerade optimal verlaufenen Transformation wird die Ukraine angesehen. Das gilt nicht nur politisch - was erst durch den jüngsten Machtwechsel geändert zu sein scheint. Es gilt auch wirtschaftlich: Das Aus für die Planwirtschaft hat nämlich - noch - zu keiner funktionierenden Marktwirtschaft geführt, sondern vielmehr zu einer "Barter-Wirtschaft", die auf Tauschgeschäften mit Waren und auf gegenseitiger Schuldenverrechnung basiert. Und nicht auf Transaktionen mit Geld.

 

Kostenlose Werbung/PR im Raum Stuttgart, Wert 3000 EUR

newcome - ohne Datum

Die COME TOGETHER Group AG, Inc. und der Body Mind & Soul Verlag Ltd. bauen einen Wirtschaftsring im Raum Stuttgart auf. Ziel: Freiberufler und mittelständische Unternehmen schließen sich zu einem Netzwerk zusammen um ihre Waren und Dienstleistungen untereinander zu handeln.

 

Wenn der Rubel nicht mehr rollt

Uni-München - 30. Januar 2005

Nach dem Fall der Sowjetunion trat in Russland ein ökonomisches Phänomen auf: Die Tauschwirtschaft, auch Barterhandel

genannt, griff massiv um sich. Bis zu 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts wurden im Jahr 1997 mit dieser Art des Handels

erwirtschaftet. Erst 1998 ging der Tauschhandel zurück, er wird jedoch immer noch stark praktiziert. Die Volkswirtschaftlerinnen

Professor Dalia Marin und Professor Monika Schnitzer haben sich mit diesen für westliche Ökonomien außergewöhnlichen

Geschäftsbeziehungen auseinander gesetzt.

 

Verrechnungsgeschäfte – Wege zu zusätzlichen Geschäften und neuen Kunden

OpenPR.de - 22. Dezember 2004

Pressemitteilung von: EBB - Euro Barter Business BarterServ GmbH

 

Tauschgeschäfte wieder aktuell

moz - 31. August 2004

Wurden 1999 zur Gründung umgerechnet 120000 Euro Umsatz vermittelt, waren es im Jahr 2001 bereits 1,7 Millionen Euro.

In der ersten Jahreshälfte 2004 konnten den Angaben nach durch BLV-Vermittlung bisher 7,9 Millionen Euro von den Mitgliedsunternehmen umgesetzt werden.

 

Genossenschaftsprinzip und Komplementärwährung

Zeit-Fragen - 09. August 2004

Am 16. Oktober 1934 ist eine Genossenschaft gegründet worden, die heute in ihrer Art und Entwicklung in der Schweiz und weltweit etwas Besonderes ist: Die WIR Wirtschaftsring-Genossenschaft, die vor kurzem ihren Namen in WIR-Bank geändert hat.
Wir lesen in ihren Statuten: «Die WIR-Genossenschaft ist eine Selbsthilfe-Organisation von Handels-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben. Sie bezweckt die angeschlossenen Teilnehmer zu fördern, ihre Kaufkraft durch das WIR-System einander dienstbar zu machen und in den eigenen Reihen zu halten, um damit den Teilnehmern zusätzlichen Umsatz zu verschaffen».